Humboldt Explorer

Humboldt Explorer

Überblick Schiff

Nitrox gegen Aufpreis
CCR/Rebreather

Tauchererlebnis

Großfisch
Fortgeschritten

Die Route mit der Humboldt Explorer bietet Taucherlebnisse an den faszinierendsten Orten der Galapagos-Inseln, einschließlich Darwin Island, Wolf Island und Cousin’s Rock.

Das Schiff bietet in 8 klimatisierten Kabinen – die sich auf dem Haupt- & Unterdeck befinden – Platz für insgesamt 16 Taucher.  Das Schiff verfügt über ein teilweise überdachtes Sonnendeck mit Whirlpool, einen großen Loungebereich mit reichlich Sitzgelegenheiten sowie einen Salonbereich mit Ess-, Bar- & Unterhaltungsmöglichkeiten.

Der unglaubliche Reichtum an Tieren und die einzigartige Artenvielfalt sowohl über und unter Wasser machen das exotische und weitreichende Gebiet Galapagos zu einem Reiseziel der ganz besonderen Art.

Kabinen

  • 8 Kabinen mit Platz für 16 Gäste
  • 6 Doppelkabinen im Unterdeck
  • 2 Doppelkabinen im Hauptdeck

    Jede Kabine verfügt über ein eigenes Bad, einen Flachbildfernseher sowie Meerblick und ist entweder mit einem Queensize Bett oder zwei Einzelbetten ausgestattet.

Ausstattung & Annehmlichkeiten

  • Salon: klimatisiert mit Entertainment-Center, Innen- & Außenbereich mit gemütlichen Sitzgelegenheiten
  • Kulinarik: Mittag- & Abendessen werden in Buffetform serviert und bestehen in der Regel aus Salat, Kartoffeln, Reis, Huhn, Rind, Schwein und Fisch. Zum Frühstück werden Eier, Pfannkuchen, Toast und frisches Obst serviert.
    Zwischen den Tauchgängen dürfen sich die Gäste über hausgemachte Snacks freuen.
  • Sonnendeck: mit Whirlpool zur zusätzlichen Entspannung, ausreichend Sitzmöglichkeiten 
  • Tauchdeck: geräumig mit Spülbecken & Kameratisch
  • Bordsprache: Englisch & Spanisch

Technische Daten

  • Baujahr: 2009
  • Länge: 34 Meter / Breite: 6,5 Meter
  • Motoren: Detroit Diesel 350 PS
  • Generatoren: 2 x Perkins 73 kW
  • Geschwindigkeit: 10 Knoten
  • Sicherheit: 2 Rettungsinseln, Rettungswesten, Notfallpositionsgeber, Sauerstoff, Erste Hilfe-Ausrüstung

Galapagos gilt als Nummer Eins unter den Tauchgebieten dieser Welt und sollte daher auf der Tauchsafari-Liste eines jeden Tauchers stehen.

Taucher können die faszinierende Tierwelt der Galapagos Inseln somit doppelt genießen. Seelöwen, Pinguine, Schildkröten, Leguane, zahllose Vogelarten, dazu riesige Fischschwärme, Haie, Meeresschildkröten und Walhaie in den Monaten September bis Dezember.

Das große Tauchdeck umfasst ein Badezimmer, einen großen Kameratisch mit Ladestation, individuelle Aufbewahrungsbereiche, Spülbehälter für Kameras und einen weiteren für die Ausrüstung.

Die Tauchgänge werden von zwei großen Pangas (Beibooten) aus durchgeführt, die leicht vom Tauchdeck aus bestiegen werden können.

Auf der Humboldt Explorer werden bis zu 4 Tauchgänge / Tag angeboten (abhängig von Wetter & Route) und müssen den Regeln des Galapagos-Nationalparks entsprechen.

Die maximale Tauchtiefe beträgt 40 Meter.

Routing und Verfügbarkeit

Die Humboldt Explorer fährt ihre Touren ab/bis Baltra. Anbei finden Sie einen Reiseverlauf des Schiffs:

1. Tag: Baltra
Ankunft mit anschließendem Transfer zur Humboldt Explorer & Lunch
Safety Briefing & Vorbereitung des Equipments
Dinner

2. Tag: Baltra North & North Seymour
Equipment Check & 2 Tauchgänge
nachmittags Landbesuch in North Seymour mit Beobachtung der Blaufußtölpel, Fregattvögel, Seelöwen und Meeresleguanen
Weiterfahrt zu Darwin & Wolf

3. Tag: Wolf Island
4 Tauchgänge mit Möglichkeit auf einen Nachttauchgang anstelle des 4. Tauchgangs tagsüber
Sichtung von Hammerhaien, Walhaien, Adlerrochen, Seelöwen, Galapagos Haien, Seidenhaien
Übernachtung bei Wolf Island

4. Tag: Wolf & Darwin Island
2 Tauchgänge bei Wolf Island
2 Tauchgänge bei Darwin Island

5. Tag: Darwin Island
4 Tauchgänge
Sichtung von Hammerhaien, Walhaien, Adlerrochen, Seelöwen, Galapagos Haien, Seidenhaien
Weiterfahrt zu Wolf Island

6. Tag: Wolf Island
3 Tauchgänge
Überfahrt zu Cousin’s Rock

7. Tag: Cousin’s Rock & Santa Cruz
1-2 Tauchgänge (abhängig der Überfahrtsdauer von Wolf Island)
großartiges Makro-Tauchgebiet mit hervorragenden Chancen auf Seepferdchen, Seelöwen & Adlerrochen
Lunch während der Fahrt nach Santa Cruz (~ 3 Stunden)
Ausflug nach Santa Cruz Highlands, um die Riesenschildkröten in ihrem natürlichen Lebensraum zu besuchen
Besichtigung der Stadt Puerto Ayora & Darwin Center (auf eigene Faust)
Dinner in Puerto Ayora (auf eigene Faust)
Rückkehr zur Humboldt Explorer um 20:30 Uhr (Möglichkeit auf Santa Cruz zu bleiben, anstatt zum Boot zurückzukehren)

8. Tag: Baltra
09:00 Uhr Transfer zum Flughafen Baltra für die Rückflüge nach Quito oder Guayaquil