Sipalay Easy Diving & Resort

Sipalay Easy Diving & Resort

Überblick Resort

SPA / Wellness
SPA / Wellness

Tauchererlebnis

Makro
Wracktauchen
Korallen
Stellwände
Nachttauchen

Willkommen im Paradies! Und das gilt nicht nur für Taucher. Das Easy Diving & Beach Resort liegt auf Negros und ist auch das einzige PADI IDC Dive Resort an der Westküste der Insel. Die Anlage liegt an einem wunderschönen, gepflegten weißen Sandstrand. Von hier aus erreicht ihr in kürzester Zeit traumhafte Tauchplätze.

Unterkunft

  • 22 Bungalows (20 mit Klimaanlage)
    Standard Bungalows: Klimaanlage und Warmwasser
    Deluxe Bungalows: zusätzlich Minibar
    Super Deluxe Bungalows: zusätzlich Minibar, TV

Annehmlichkeiten

  • Restaurant: direkt am Strand
  • Kulinarik: besonderer Genuss, philippinische und internationale Gerichte, fangfrisch zubereitete Fische
  • Bar: direkt am Strand, Cocktails mit Blick übers Meer 
  • Spa: Massageanwendungen; direkt am Strand gelegen 
  • Aktivitäten: Abenteuertouren mit dem Tricycle in der Umgebung; Ausflug Danjugan Island Marine Reserve & Sanctuaries, Mountainbiken, Kajakfahren, Bogenschießen, Aqua-Sub Unterwasser Action, Stand-up-Paddeln, Teilnahme am Korallenriffprojekt

Anreise

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um zum Resort zu gelangen:

  • Cebu-Sipalay per Flugzeug: schnellste und kostengünstigste Verbindung, 2 mal wöchentlich, jeweils mittwochs und sonntags in 50 Minuten
  • Von Manila nach Bacolod mit dem Flugzeug, dann mit dem Van (ca. 2 – 3 Stunden Fahrt) oder dem Bus (ca. 4 – 5 Stunden Fahrt) nach Sipalay; ab Sipalay City mit dem Tricycle zum Resort
  • Von Manila nach Dumaguete mit dem Flugzeug, danach mit dem Van (ca. 3 – 3,5 Stunden Fahrt) oder mit dem Bus (eher aufwendig, da es keine direkten Linienverbindungen gibt) nach Sipalay; ab Sipalay mit dem Tricycle zum Resort
  • Von Cebu City nach Dumaguete mittels Inlandsflug; oder mit dem Van und der Autofähre oder mit der Schnellfähre „Ocean Jet“; von Dumaguete dann wie oben beschrieben zum Resort
  • Cebu City – Bacolod – Sipalay: Inlandsflug von Cebu nach Bacolod; von Bacolod dann wie oben beschrieben zum Resort

Die meisten Tauchplätze liegen hier ganz in der Nähe vom Easy Diving & Beach Resort oder sind in nur wenigen Minuten mit dem Boot erreichbar. Schiffswracks, riesige Korallengärten und unterschiedlichste Arten von Fischen machen das Tauchen für euch zum Erlebnis.

Tauchbasis

  • Erstes und einziges Tauchcenter an der Westküste von Negros mit 5 Sternen; Leitung durch einen in der Schweiz ausgebildeten PADI Instruktor
  • Tauchgänge: von Einheimischen und ausgebildeten Instruktoren begleitet
  • Tauchshop: modernste Tauchausrüstungen stehen bereit; Werkzeug, Souvenirs
  • Tauchboote: 5 Boote; das größte bietet Platz für 25 Personen und das kleinste für maximal 7 Personen.
  • Tagesausflüge (mit bis zu 3 Tauchgängen) zB nach Turtle Island werden das Herz jedes Tauchers höher schlagen lassen.

Tauchplätze & Highlights

  • Riffe
    Kevin`s Reef: Tiefe bis zu 25 m; wunderschönes Riff mit großem Anker
    Grand Canyon:  Tiefe 6 – 15 m; super für Nachttauchgänge, ein Schluchten-Labyrinth
    Disneyland: Tiefe 5 – 12 m; sehr schöner, einfacher Tauchplatz mit Korallenstöcken und weißem Sand; beste Bedingungen für Fotografen und Tauchausbildungen
    Rock: Tiefe 10 – 18 m; schönes Korallenriff mit weißen Sandbänken und Schaukelfischen als Krönung
  • Schiffswracks
    Coca-Cola Wreck: Vor etwa 25 Jahren sank in der Campomanes Bucht ein zweimastiger Frachter mit einer Ladung Coca-Cola Flaschen.
    MS Jojo: 1980 ist dieser Frachter gesunken. Ihr könnt Skorpionfische und Fledermausfische im Lagerraum erspähen aber auch ein Walhai ist schon gesichtet worden.
    Elco Wreck: Ein ca. 30 m langes Wrack im Süden von Punta Ballo mit sehr vielen Fischen und Geweihkorallen
  • Steilwände
    Mistery Wall: nur für Tieftaucher; oft sind hier Haie zu sehen. Die Wand fängt bei 38 man und fällt senkrecht auf 75 m ab.
    Eva’s Point: ein sehr schöner Nachttauchplatz mit einer senkrecht abfallenden Steilwand
    Habok Habok: Steilwand mit mehreren Einrissen und Spalten; auf dem Hochplateau gibt es sehr schöne Korallen.
  • Korallenriffe
    Ma-Asin Island: eines der schönsten Korallenriffe in Sipalay. Das Riffdach beginnt auf 5 Metern und fällt dann bis auf 25 Meter hinunter. Mehr als 400 verschiedene Hart- und Weichkorallen sind zu bestaunen.
    Rock I: toller Korallengarten von 5 bis 28 m mit steil abfallender Wand
    Buluguisan Pt.: Der Tauchgang beginnt auf 5 m und verläuft bis auf 22 m Tiefe. Dort befindet sich ein Eingang in eine Höhle, die wunderbar mit weißen Gorgonien bewachsen ist.