Expedition

KAMTSCHATKA
Ein Abenteuer an einer der letzten unberührten Plätzen dieser Erde

Termin: 05. Juli – 16. Juli 2022 (11 Nächte)
Location:  Kamtschatka

Termin: 27. Juni – 08. Juli 2023 (11 Nächte)
Location:  Kamtschatka

Ein Abenteuer an einer der letzten unberührten Plätze dieser Erde

In Kamtschatka ist es nur von Mai bis Oktober möglich ohne Eis zu tauchen. Die beste Reisezeit des Jahres ist daher von Juni bis August. Die Unterwasserwelt im Golf von Avacha sowie im Nord-Pazifik ist außergewöhnlich artenreich. Von riesigen Kamtschatka-Krabben, großen Barschen, wunderschönen Weichkorallen bis hin zu Seelöwen, Robben, Orcas, Buckelwalen, Finnwalen – all diesen Tieren kann man hier, an einer der letzten unberührten Ecken unserer Erde begegnen.

Es wäre fast unmöglich nach Kamtschatka zu reisen, um „nur“ tauchen zu gehen. Somit haben wir uns nach mehreren Expeditionen dazu entschlossen, um sowohl die Unter- als auch Überwasserwelt dieses einzigartigen Gebiets dieser Welt erkunden zu können, eine Kombination aus Tauch- UND Abenteuerprogramm zusammenzustellen!

Tauchen - Wale Watching - Ballon Fahrt - Quad Tour - Vulkane

Diese Reise bietet alles was man in Kamtschatka unbedingt gesehen haben muss. Tauchen, Wale, Grizzlybären, Lachsfischen, Vulkane – absolute Natur pur.

REISEVERLAUF:

1. Tag:

Ankunft am Flughafen von Yelizovo Petropawlowsk
Transfer mit privatem Kleinbus zum Hotel „King of Kamchatka“
Transport der Tauchausrüstung zum Hafen (durch unseren örtlichen Partner) Relaxen, Nächtigung im Hotel

2. Tag:

An Bord der „Orca“

Abfahrt um ca. 08:00 Uhr von der Achava-Bay Richtung Süden
1. Tauchgang (Check-Dive) in der Grizzly-Bay bei den Kamtschatka-Krabben
Weiterfahrt Richtung Süden in die Russian-Bay
2. Tauchgang am Wrack der „Yukaghir“
Landausflug sowie Nächtigung in Russian-Bay

3. Tag:

An Bord der „Orca“

Abfahrt um ca. 08:00 Uhr nach Kirkuni-Bay
1. Tauchgang mit den Seelöwen und nördlichen Seebären
Fahrt zur Listvennichnaya-Bucht und Schnorcheln mit den Lachsen im Fluss
(gute Chancen hier Grizzlys beobachten zu können)
Fahrt mit dem Schlauchboot flussaufwärts zum Listvennichnaya-See
Weiterfahrt in die Russian-Bay – Beobachtung von Adlerhorsten möglich
Landausflug sowie Nächtigung in Russian-Bay

4. Tag:

An Bord der „Orca“

Abfahrt um ca. 08:00 Uhr nach Kirkuni-Bay
1. Tauchgang mit den Seelöwen und nördlichen Seebären
2. Tauchgang bei den Danilafish-Rocks
Fahrt zur Vilyuchinskaya-Bucht
Wale Watching während der Rückfahrt in die Achava-Bay
Nächtigung im Hotel

5. Tag:

An Bord der „Orca“

Abfahrt um ca. 09:30 Uhr nach Starichkov Island
1. Tauchgang bei Anemone-Place
2. Tauchgang bei Antinio-Place
Wale Watching während der Rückfahrt
Nächtigung im Hotel

6. Tag:

An Bord der „Orca“

Abfahrt um ca. 09:30 Uhr nach Starichkov Island
1. Tauchgang bei Koluseum
2. Tauchgang bei Starichkov Island East oder bei den „3 Brothers“
Wale Watching – wenn es das Verhalten der ORCAS zulässt, kann auch mit ihnen geschnorchelt werden
Rückfahrt und Nächtigung im Hotel

7. Tag:

Zur freien Verfügung

Helikopterflug zum Kurilen See – Lachse und Grizzlybären (Preis auf Anfrage)
od. Relaxen, Beach Besuch, Shopping, Restaurants, Bars
Nächtigung im Hotel

8. Tag:

ATV Quad-Tour zum Fuße des Vulkans Avachinskiy

4-5 Stunden Tour durch den Busch bis zur Schneegrenze am Fuße des Vulkans
Mittagssnack und anschl. Besuch einer Trinkwasserquelle im Busch
Rückfahrt und Nächtigung im Hotel

9. Tag:

Ballonfahrt mit dem „Orca Ballon“ * (ca. 4 Stunden)

ca. 1 Stunde Fahrt zum Startplatz
ca. 1 Stunde Ballonfahrt, Sektempfang bei der Landung
Rückfahrt nach Petropawlowsk

*Da die Ballonfahrt sehr stark von den Windverhältnissen abhängig ist, könnte diese daher auch einem anderen Tag stattfinden. Gestartet wird entweder sehr früh morgens (ca. 05:00 Uhr) oder abends (ca. 18:00 Uhr). Sollte die Ballonfahrt aus wettertechnischen Gründen nicht durchgeführt werden können, wird als Ersatzprogramm ein Ausflug ins „ethnische Dorf“ angeboten.

10. Tag:

Zur freien Verfügung

od. Helikopterflug ins „Tal der Geysire“ (Preis auf Anfrage)
Nächtigung im Hotel

11. Tag:

Besuch des Fischmarkts

mit Einkaufsmöglichkeiten Transfer zum Flughafen – Rückflug

Die Orca

Bei unserem russischen Partner vor Ort stehen uns zwei Schiffe für Tages- & Mehrtagesfahrten zur Verfügung. Für unser Abenteuer haben wir die Motoryacht „Orca“ gechartert. Die Orca ist 18 Meter lang, mit GPS, Echolot, Plotter, Funk, Telefon, Satelliten-Telefon sowie mit einer Küche und 2 Toiletten ausgestattet. Während der Safari steht uns als Versorgungsschiff die „Antonya“ zur Verfügung. (Crew, kochen, Flaschenfüllen – 12 Liter mit INT-Anschluss, usw.)

Empfohlene Tauchaustrüstung

Facts

Selbstständiges Tauchen im Buddy Team sowie ausreichend Erfahrung im Kaltwasser- bzw. Trockentauchen ist Voraussetzung. (Achtung für verlorengegangene Bleistücke werden ca. € 8,-/Stk. verrechnet)

Die Unterwasserwelt

Die Avacha Bucht – eine der schönsten Buchten der Welt – liegt an der Pazifikküste der Kamtschatka-Halbinsel und erstreckt sich 20km landeinwärts. Sie ist ein riesiger, geschlossener Golf mit etwa 215km², der durch einen schmalen Kanal von ca. 3km Breite mit dem Pazifischen Ozean verbunden ist. Die Küste des Golfes ist zerklüftet und mit zahlreichen kleinen Buchten versehen.

Die zum Tauchen am geeignetsten Plätze liegen bei den 3 Brothers. Die Ufer der Avacha Bay sind vulkanischen Ursprungs und meist von gebirgigem Charakter. An Kamtschatka‘s Küste gibt es unzählige Gebirgsbäche, Felsplatten und grobes Gestein. Seeigel zählen hier zu den dominierenden Meeresbewohnern, sowie verschiedenste Arten von Seeanemonen, Seescheiden und Schwämmen. Auch Kolonien von „Hairy Krabben“ und „Königsspitzkrabben“ sind hier nahezu überall anzutreffen. Diese kommen nur zur Laichzeit ins flache Gewässer.

Die Basis der Unterwasserlandschaft in Kamtschatka sind die sogenannten „Kelpy“ – Kelpwälder, Steilwände und große Felsformationen. Die bis zu 5m langen Kelpwälder bieten einer Vielzahl von Meeresbewohnern Schutz vor Räubern.
Neben kleinen Miesmuschelbänken leben in der Achava Bay auch etwa 32 verschiedene Fischarten. Unter anderem wachsen hier auch die kleinen pazifischen Lachse heran, bevor Sie ins offene Meer ziehen. Im Sommer bringen die Lachse das Wasser buchstäblich zum Kochen bevor sie die Flüsse und Bäche zum Laichen hinaufziehen.

Orcas sind beinahe täglich in großen Familien anzutreffen. Nicht nur an der Küste sind sie zu beobachten, sondern auch tief in den Buchten beim Fressen und Paaren. Kamtschatka’s Meeresfrüchte sind ausgezeichnet im Geschmack und in einer unglaublichen Fülle zu bekommen. Egal ob Kamtschatka-Krabben, Zackenbarsche, Garnelen oder Seeigelrogen – all diese Köstlichkeiten runden das außergewöhnliche Programm ab und machen eine Reise an diesen beeindruckenden Ort definitiv einzigartig!

Das Tal der Geysire - Eine der größten Entdeckungen des 20. Jahrhunderts

Die Einzigartigkeit des Tals lockt Forscher aus aller Welt in diese Gegend. Während des ca. 1-stündigen Fluges können erloschene, aber auch aktive Vulkane – wie z.B. der Vulkan Karymsky der regelmäßig ausbricht – bestaunt werden. Der Vulkan Klein Semyachik birgt einen türkisenen See aus Schwefel in dessen Krater. Zwischen den Bergen der Taiga befinden sich unzählige Flüsse und Seen.
Sie werden schnell verstehen, warum die Einwohner das Tal der Geysire auch „Die Perle von Kamtschatka” nennen.

Die beiden Geysire Bolschoi und Maly Gey, gelten als die beiden mächtigsten und schönsten im Tal. Ein Ausbruch beginnt mit einer starken Überspannung, bevor eine Wasserfontäne von bis zu 30 Metern Höhe hinausgestoßen wird. Zwischendurch sieht man überall pulsierende Quellen und heiße Seen.
Der Reichtum an Formen und Farben im Tal der Geysire entsteht nicht nur durch bizarre Felsen und Klippen, Vegetation, Wasserfontänen und Dampf, sondern auch durch die thermophilen Algen- & Bakterienentwicklung überall dort, wo ein Rinnsal von Warmwasser erzeugt wird.

Die Unzugänglichkeit des Tals (es liegt in einem der tiefsten Canyons – dem Kronotsky Biosphärenreservat – 200km von Petropawlowsk entfernt) hat dazu beigetragen, dass die Vegetation nach wie vor ursprünglich und voll intakt ist.
Es bietet sich eine beeindruckende und einzigartige Landschaft, die man unbedingt erlebt haben muss.

Kombinierte 12-Tages-Tour/11 Nächte (1 Nacht für den Flug)*

Unsere Leistungen:

Nicht inkludiert:

Preis pro Person

ab EUR 2.770,-

Gerne buchen wir auch die passenden Flüge für Sie (Abreise 1 Tag vor Safaribeginn). Flugpreis je nach Fluglinie und Abflugsort ab ca. EUR 800,- pro Person.

ZUSÄTZLICHE REISEINFORMATION :

BITTE BEACHTEN SIE:

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei diesem einzigartigen Expedition begrüßen zu dürfen!
Für Ihre Fragen und Reisewünsche stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung!

Ihr Maldives and More Team

COVID-19 TESTUNGEN BEI AUSREISE AUS DEN MALEDIVEN

Liebe Kundinnen,
Liebe Kunden,

aufgrund der in den letzten Wochen vermehrt falsch-positiven PCR-Testergebnissen auf den Malediven, empfehlen wir für den Hin- & Rückflug eine Airline zu wählen, die für den Transport kein negatives PCR-Testergebnis erfordert.

Sollte für die Einreise in Ihr jeweiliges Heimatland ein negatives PCR-Testergebnis erforderlich sein, empfehlen wir den Test direkt bei Ankunft in Ihrem Zielflughafen durchzuführen.

Sollte dennoch eine Durchführung des Tests auf den Malediven gewünscht bzw. erforderlich sein, arbeiten wir von nun an ausschließlich mit dem internationalen Tree Top Hospital auf Hulhumale zusammen. Die PCR-Tests sowie der Transport zum Hospital werden von unserem lokalen Partner für Sie organisiert. Die Kosten für den Test belaufen sich auf ca. USD 100,- welche an Bord im Zuge Ihrer Barabrechnung beglichen werden können.

Im unglücklichen Falle eines positiven PCR-Testergebnisses schreibt die HPA – Health Protection Agency den Antritt einer 14-tägigen Quarantäne in einem Hotel auf Hulhumale vor. Die Quarantäne beginnt bei Eintreffen im Hotel und ist auf eigene Kosten zu tragen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Ich bedanke mich bereits vorab für Ihr Verständnis.

Mit besten Grüßen

Alois Männer
CEO