Emperor Harmoni

Emperor Harmoni

Überblick Schiff

Nitrox inkludiert
Kamerastation
Massage

Tauchererlebnis

Großfisch
Makro
Korallen
Fortgeschritten

Die Emperor Harmoni ist ein absolut neues Schiff, gebaut aus Sulawesi-Eisenholz und kommt 2022 das erste Mal zum Einsatz. Sie ist das zweite Schiff der Flotte, die in Indonesien unterwegs ist. Die Harmonie hier spürt man sofort, doch das ist noch lange nicht alles. Sie besticht durch die hochwertige und stilvolle Einrichtung, sodass man denkt, direkt in einem Hotelzimmer zu sein, sowie einem wundervollen Ambiente.

Kabinen

    • 10 Kabinen, Platz für 20 Gäste
      6 Kabinen auf dem Unterdeck
      4 Kabinen auf dem Oberdeck
    • Ausstattung: Klimaanlage, Dusche, Toilette


Sonstige Ausstattung & Annehmlichkeiten

  • Speisesaal: dieser befindet sich auf dem Hauptdeck und erzeugt mit dem dunklen Holzboden und modernen Stil ein tolles Ambiente.
  • Ein Loungebereich befindet sich ebenfalls am Hauptdeck und ist mit einem 49-Zoll-HD-Flachbildschirm, eine digitale Film- und Musikbibliothek und auch Brettspielen ausgestattet. Eine Bar versorgt die Gäste mit Drinks 
  • im Kameraraum befinden sich Steckdosen zum Aufladen, außerhalb auf dem Hauptdeck Spültanks
  • am Sonnendeck  stehen Liegestühle zum Sonnenanbeten bereit
  • einen Tauch- und Ruhebereich findet man ebenfalls
  • gerne kann man sich von Massagen verwöhnen lassen


Technische Daten

  • Länge: 48 m, Breite: 9,5 m
  • Bauart: Holz
  • Anzahl der Decks: 3
  • Nitrox: Teildruck, Membran-Anlage (500 l /Min)
  • Sicherheit: Rettungsinsel, Schwimmwesten, Sauerstoff, Erste-Hilfe-Set, UKW– & SSB-Funk, Radar & GPS, Handy, Feuermelder, Feuerlöscher, Feuerlöschanlage.

 

Gruppenermäßigung:
5 zahlende Personen, 1 frei;   10 zahlende Personen, 2 frei;

Die Emperor Harmoni fährt den Komodo Nationalpark (Juli-September), Raja Ampat (Dezember-Mai), und die Banda-Inseln (März-Oktober) sowie Banda Sea (Mai-Oktober).

Dieser Nationalpark ist bekannt für seine Vielfalt. Komodo ist nichts für Anfänger, denn der Wellengang kann schon mal sehr stark sein. Die Temperaturen des Parks im Norden und im Süden sind nicht identisch, jedoch kann man so eine tolle Artenvielfalt sehen. Im Norden ist der schwarze Sand des Vulkans Sangeang mit den Tauchplätzen Vulkan Sangeang, Gili Banta und Nordwestkomodo. Die Wassetemperatur beträgt durchschnittlich 27-28°C. Im Süden gibt es die kühleren Temperaturen – diese können von 28°C auf etwa 20°C fallen und daher ist ein 5-mm-Neoprenanzug und eine Kapuze werden für diese Region dringend empfohlen – und an den Tauchplätzen Padar, Nusa Kode und Manta Alley sieht man nicht Mantas. In der Mitte stehen die Tauchplätze Gili Lawa, Tatawa, Sebayor, Makassar-Riff, Wai Nilu, Batu Bolong an.

Für Raja Ampat wäre mehr Erfahrung auch von Vorteil, da es teilweise bis unter 18m Tiefe geht. Es ist weltweit als Epizentrum der marinen Biodiversität bekannt. Spektalukäle Landschaften unter Wasser die sich auf die Tauchplätze im Süden – Daram-Bereich, Wayilbatan-Gebiet, Fiabacet-Gebiet, Pele-Bereich -, in der Mitte – Gam, Penemu, Arborek. Cape Kri Area –  und im Nördlichen Abschnitt – Wayag, Kawe, Aljui Bay – ausdehnt.

Die Banda Inseln (Gewürzinseln) und die Bandasee, bieten ebenfalls wundervolle Sichtungen wie Hammerhaie und bieten auch hervorragende Möglichkeiten für Makro und pelganische Fauna. Diese Gruppe von sieben kleinen Inseln werden auch Gewürzinseln genannt und liegen etwa 210km südöstlich von Ambon. Sunset Dive für Manadrinfische in Banda Neira, Muck-Tauchgänge in der berühmten Ambon Bay und unglaubliche Korallenriffe stehen auf der Emperor Harmoni am Plan. Auch hier sollte man mehr Erfahrung im Tauchen besitzen.

Routing und Verfügbarkeit