Aquatiki III

Überblick Schiff

WIFI
Landausflüge
Nitrox gegen Aufpreis

Tauchererlebnis

Großfisch
Korallen
Fortgeschritten

Besser als auf diesem luxuriös ausgestatteten Katamaran kann man die atemberaubenden Gewässer und Wunder des pazifischen Ozeans kaum erkunden! Die Aquatiki III wurde in La Rochelle gebaut und steht Taucherinnen und Tauchern mit dem Komfort eines Sternehotels als Voll-Charter in Französisch-Polynesien zur Verfügung. 

Kabinen

  • 5 Kabinen, Platz für 10 Gäste
    2 Kabinen modular wahlweise mit Doppel oder Twinbetten
    1 Kabine für 2 Personen mit Etagenbetten
    2 VIP-Kabinen mit Doppelbetten, TV-HiFi-DVD-System
  • Ausstattung: Kabinen im Unterdeck; eigenes Badezimmer mit WC und Frischwasserdusche

Sonstige Ausstattung & Annehmlichkeiten

  • Salon: mit Cocktailbar & Lounge: kleine Bibliothek und Videoecke
  • Outdoor Dining: Amerikanische Küche mit Plancha-Grill als Herzstück, fügt sich perfekt in offene Bauweise des Schiffs ein; hier werden die frisch zubereiteten Speisen serviert, ein großer Baldachin schützt vor zu starker Sonneneinstrahlung
  • Kulinarik: Mahlzeiten hauptsächlich aus fangfrischem Fisch und Reis in sämtlichen Variationen
  • Whirlpool und typische Trampolinnetze, die zum Sonnen und Entspannen einladen, im vorderen Bereich
  • Sonnendeck: mit Sonnenschutz; hervorragend, um zwischen den Tauchgängen auszuruhen und den tollen Ausblick zu genießen
  • Professionelle Crew: Skipper, Servicekraft, ein oder zwei Guides 
  • Segeln, Fischen, Aktivitäten: Gesegelt wird normalerweise sehr früh am Morgen. Die großartigen Segelbedingungen laden zum Hochseefischen ein. Es wird nicht jeden Tag gesegelt, so bleibt genug Zeit die umliegenden Inseln zu besuchen, paradiesische Strände zu entdecken oder seine nautischen Fertigkeiten unter Anleitung zu verbessern.

Technische Daten

  • Länge: 20 m, Breite: 9, 8 m
  • Antrieb: 230 m2 großes Segel oder alternativ 2 x 150 PS Motoren
  • Spannung an Bord: 220 V
  • Wasser:  autonome Versorgung mit Süßwasser, 2 Entsalzungsanlagen (190 l/h) und mehr als 800 l Reserve
  • Sicherheit & Navigation: Autopilot, GPS, BLU, UKW, Computernavigationszentrum, Radar, Internet-Telefon, Satelliten-Fax 

Französisch Polynesien – und speziell Fakarava im Tuamotu Archipel – gehört zu den besten Tauchgebieten der Erde. Auch als versiertester Taucher entdeckt ihr mit der Aquatiki III noch viel Neues! Das kristallklare Wasser bietet dabei eine ausgezeichnete Sicht auf Schulen von Haien, Rochen, Mantas und Delfinen. 

  • Tauchdeck: im hinteren Bereich des Katamarans; 12 l und 15 l Stahl Tauchflaschen DIN/INT & Blei
  • Nitrox: gegen Gebühr
  • Tauchgänge: vom Zodiac aus, von erfahrenen Guides geführt, zusätzlich von der Oberfläche durch eine weitere Person überwacht; abhängig von den Wetterbedingungen und der Stärke der Strömung täglich 2 Tauchgänge, ausgenommen sind der An- und Abreisetag, an denen nicht getaucht wird.
  • Strömung kann teilweise sehr stark werden, routiniertes und sicheres Tauchen ist eine Voraussetzung. Riffhaken mitnehmen!
  • Nachttauchgänge: nicht geplant, können aber vor Ort angefragt werden
  • Touren: Start/Ende meist in Fakarava; Routen bis ins Kauehi, Apataki, Raroia und Toau Atoll; spezielle Charter auch zu den Marquesas Inseln

Routing und Verfügbarkeit

Tauchen in Französisch-Polynesien sind Tauchausflüge auf hohem Niveau, die auch anspruchsvolle Taucher zufriedenstellen werden.

Die Tauchgänge sind häufig Drifttauchgänge, die Strömungen können sehr stark sein. Daher sind diese Touren eher für erfahrene Taucher geeignet.

Je nach Wetterbedingungen und Strömungen sind täglich 2 Tauchgänge möglich, außer an An- und Abreisetagen.

Was gibt es zu sehen?

Verschiedene Haiarten wie Schwarzspitzen, Weißspitzen, Grauhaie, Ammenhaie, Hammerhaie.

Aber auch Mantarochen, Leopardenrochen, Delfine, Segelfische.

Oder sogar Wale oder Walhaie, Thunfische, Makrelen, Barrakudas.

Schildkröten.

Sowie die gesamte in den Tropen verbreitete Korallenfauna, Muräne, Napoleons, Zackenbarsche, Clownfische, Papageienfische.

Die Tourenbeschreibungen (Tauchplätze) sind beispielhaft aufgeführt. Abhängig von den Wetterbedingungen und der Qualität der Taucher können alternativ andere Tauchplätze angefahren werden. Quelle https://aquatiki.com